+
In einer zweiten Untersuchung wurde Amy Winehouses Todesursache bestätigt.

Selbstmord oder tragischer Unglücksfall?

Gericht bestätigt: Daran starb Amy Winehouse

London - Eineinhalb Jahre nach ihrem Tod ist sich das Gericht nun sicher, warum Amy Winehouse sterben musste. Zunächst war nicht klar, ob es sich um Selbstmord oder einen tragischen Unglücksfall handle.

Die Sängerin Amy Winehouse ist an einer Alkoholvergiftung gestorben - das hat eine zweite gerichtliche Untersuchung bestätigt. Winehouse („Back to Black“) hatte 4,16 Promille Alkohol im Blut, als sie am 23. Juli im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung in London gefunden wurde, bekräftigte der Richter am Dienstag das Untersuchungsergebnis vom Oktober 2011. Es sei ein von Winehouse nicht beabsichtigter „Unglücksfall“ gewesen.

Die zweite Untersuchung war wegen eines Formalfehlers nötig geworden: Eine im ersten Ausschuss beteiligte Untersuchungsrichterin hatte nicht die nötigen Qualifikationen gehabt und hätte an dem Verfahren eigentlich gar nicht beteiligt werden dürfen. Winehouse' Familie kam am Dienstag nicht zu der zweiten Anhörung. Die Eltern Mitch und Janis hatten gesagt, sie seien mit den Ergebnissen der ersten Untersuchung einverstanden. Die zweite Untersuchung sei nur eine Formalie.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.