Winehouse erhält US-Visum - kommt aber nicht zu Grammy-Verleihung

London/Los Angeles - Die britische Soulsängerin Amy Winehouse hat nach anfänglicher Weigerung der US-Behörden doch ein Visum für die Einreise in die USA bekommen.

Wie ein Sprecher der Sängerin in der Nacht zum Samstag in London mitteilte, werde die 24- Jährige jedoch nicht zur Verleihung der Grammys an diesem Sonntag nach Los Angeles kommen. Die Sängerin wird während des Gala-Abends im Staples Center per Satellitenübertragung live zugeschaltet, um Songs aus ihrem nominierten Album "Back To Black" zu präsentieren.

Winehouse sei nach Kontakten zwischen der amerikanischen Botschaft in London und Behörden in den USA schließlich doch ein Einreisevisum gewährt worden. Leider könne Winehouse aus logistischen und Zeitproblemen nicht mehr in die USA reisen, sagte der Winehouse- Sprecher weiter. Amy Winehouse möchte allen danken, vor allem den Mitarbeitern der US-Botschaft in London, die so hart daran gearbeitet haben, dass doch noch ihr Visum bekommen habe. "Sie ist sehr traurig, dass sie nicht persönlich an den Grammys teilnehmen kann". Der Sprecher erklärte weiter: "Sie fühlt sich großartig, sieht gesund aus und freut sich darauf, das zu tun, was sie am besten kann". Sie werde unter medizinischer Kontrolle bleiben und ihre Behandlung werde wie vorgesehen fortgesetzt.

Die US-Botschaft in London habe ihren Antrag zunächst abgelehnt. Die drogenabhängige Musikerin, die sich derzeit in einer Entzugsklinik aufhält, ist für sechs der wichtigen Musikauszeichnungen nominiert. Seit Wochen war über Winehouse' Teilnahme an der Verleihung spekuliert worden. Die USA verweigern die Einreise, wenn jemand wegen Drogenmissbrauchs aktenkundig geworden ist. Das Visum wurde zunächst vermutlich abgelehnt, weil Winehouse im Oktober in Norwegen wegen des Besitzes von Marihuana festgenommen worden war. Ohne diesen Vorfall und die Medienberichte über ihre Drogensucht hätte sie, wie andere EU-Bürger auch, kein Visum für die USA gebraucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose
Die US-Schauspielerin hat schlimme Zeiten mitgemacht. Der bei ihr festgestellte Hirntumor soll so groß wie eine Zitrone gewesen sein, wie sich bei der Operation …
Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose
Florian Lukas hat Angst vor Ratten
Für ihren Beruf müssen Schauspieler manchmal über ihre persönlichen Grenzen hinausgehen. Florian Lukas ist ein Beispiel dafür.
Florian Lukas hat Angst vor Ratten
Aaron Paul wird Vater
In der Dramaserie "Breaking Bad" produzierte er Drogen, im wahren Leben ein Baby: Der Schauspieler wird zum ersten Mal Vater.
Aaron Paul wird Vater
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Model-Jobs, Ausbildung, eine Rolle in einem ZDF-Film: Sarah Brandner hat viel um die Ohren. „Gerade läuft’s wirklich gut bei mir“, schwärmt die Ex von Bastian …
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner

Kommentare