Amy Winehouse erwägt Entzug

London - Die britische Soul-Diva Amy Winehouse scheint endlich einzusehen, dass sie Hilfe braucht. Wie der "Evening Standard" berichtet, sei die 24-Jährige kurz davor, in die legendäre Londoner Entzugsklinik The Priory einzuchecken.

Vergangene Woche war die für ihre Drogen- und Alkohol-Exzesse bekannte Sängerin nach einem Konzert wieder mit verdächtigem weißem Puder in den Nasenlöchern fotografiert worden. Bislang hatte Winehouse Entzugsprogramme stets nach kürzester Zeit wieder abgebrochen. Nun sagen Freunde, sie plane, in die Klinik zu gehen, wenn sie über Weihnachten nicht clean werden sollte. Die Chancen dafür stehen nicht gut, hat sie doch gerade erfahren, dass ihr Ehemann, Blake Fielder-Civil (25), über die Festtage in Untersuchungshaft bleiben muss. Eine Nachricht, die sie laut "Sun" in Tränen hat ausbrechen lassen.

Bis Mitte Dezember dauert die Tournee der erfolgreichen Soul-Queen noch an. Doch ihre Arbeit leidet zunehmend unter ihrer schlechten Verfassung. Im neuen Jahr wolle Amy Winehouse ein neues Album aufnehmen, so ein Sprecher der Musikerin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare