Amy Winehouse kommt nicht zu Grammy-Verleihung - Visum abgelehnt

London/Los Angeles - Die britische Soulsängerin Amy Winehouse kommt nicht zu der Verleihung der Grammys an diesem Sonntag in Los Angeles. Die 24-Jährige habe kein Visum für die Einreise in die USA bekommen, sagte ein Sprecher der Sängerin in der Nacht zum Freitag in London. Die US-Botschaft in London habe ihren Antrag abgelehnt.

Die drogenabhängige Musikerin, die sich derzeit in einer Entzugsklinik aufhält, ist für sechs der wichtigen Musikauszeichnungen nominiert.

Aber die Produzenten der Grammy-Show in Los Angeles haben bereits einen Alternativplan. Die Sängerin wird während des Gala-Abends im Staples Center per Satellitenübertragung live zugeschaltet, um Songs aus ihrem nominierten Album "Back To Black" zu präsentieren. "Sie werden Amy Winehouse bei den Grammys sehen. Darüber bin ich sehr froh", bestätigte der Produzent Ken Ehrlich der "New York Times" am Freitag.

Seit Wochen war über Winehouse' Teilnahme an der Verleihung spekuliert worden. Die USA verweigern die Einreise, wenn jemand wegen Drogenmissbrauchs aktenkundig geworden ist. Das Visum wurde vermutlich abgelehnt, weil Winehouse im Oktober in Norwegen wegen des Besitzes von Marihuana festgenommen worden war. Ohne diesen Vorfall und die Medienberichte über ihre Drogensucht hätte sie, wie andere EU-Bürger auch, kein Visum für die USA gebraucht. Die Sängerin sei zwar "enttäuscht", akzeptiere die Entscheidung der Botschaft aber, sagte der Sprecher. Winehouse wolle sich nun voll und ganz ihrer Genesung zuwenden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare