Winehouse: Rücktritt von Gerichtsmedizinerin

London - Nach Zweifeln an ihren Qualifikationen ist die für die Untersuchungen zum Tod von Sängerin Amy Winehouse verantwortliche Gerichtsmedizinerin zurückgetreten.

Suzanne Greenaway war im Oktober zu dem Ergebnis gekommen, dass Winehouse an einer versehentlichen Alkoholvergiftung gestorben sei. Wie am Mittwoch bekannt wurde, trat sie im November zurück, nachdem die Behörden festgestellt hatten, dass Greenaway eine Voraussetzung für die Ausübung ihres Berufs nicht erfüllte. Demnach hätte sie fünf Jahre als Anwältin in Großbritannien registriert sein müssen. Die Familie von Winehouse, die am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren starb, teilte in einer Erklärung mit, sich zu dem Vorfall beraten zu lassen.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare