Winehouse: Rücktritt von Gerichtsmedizinerin

London - Nach Zweifeln an ihren Qualifikationen ist die für die Untersuchungen zum Tod von Sängerin Amy Winehouse verantwortliche Gerichtsmedizinerin zurückgetreten.

Suzanne Greenaway war im Oktober zu dem Ergebnis gekommen, dass Winehouse an einer versehentlichen Alkoholvergiftung gestorben sei. Wie am Mittwoch bekannt wurde, trat sie im November zurück, nachdem die Behörden festgestellt hatten, dass Greenaway eine Voraussetzung für die Ausübung ihres Berufs nicht erfüllte. Demnach hätte sie fünf Jahre als Anwältin in Großbritannien registriert sein müssen. Die Familie von Winehouse, die am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren starb, teilte in einer Erklärung mit, sich zu dem Vorfall beraten zu lassen.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare