Winehouse: Rücktritt von Gerichtsmedizinerin

London - Nach Zweifeln an ihren Qualifikationen ist die für die Untersuchungen zum Tod von Sängerin Amy Winehouse verantwortliche Gerichtsmedizinerin zurückgetreten.

Suzanne Greenaway war im Oktober zu dem Ergebnis gekommen, dass Winehouse an einer versehentlichen Alkoholvergiftung gestorben sei. Wie am Mittwoch bekannt wurde, trat sie im November zurück, nachdem die Behörden festgestellt hatten, dass Greenaway eine Voraussetzung für die Ausübung ihres Berufs nicht erfüllte. Demnach hätte sie fünf Jahre als Anwältin in Großbritannien registriert sein müssen. Die Familie von Winehouse, die am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren starb, teilte in einer Erklärung mit, sich zu dem Vorfall beraten zu lassen.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare