+
Amy Winehouse.

Amy Winehouse sticht der Floh

London - Die britische Sängerin Amy Winehouse (25) hat ein Herz für heimatlose Hunde. Zahlreiche Vierbeiner hat sie bereits aufgenommen, die ihr am Strand zugelaufen sind.

Das berichtet das Boulevardblatt “The Sun“ in seiner Onlineausgabe. Doch offenbar haben die Hunde inzwischen ihre Unterkunft auf St. Lucia mit Flöhen verseucht. Aus Sorge , die Flöhe könnten auch für Urlauber in der Nachbarschaft zur Plage werden, hat die Verwaltung der Wohnanlage der Soul-Queen künftig untersagt, Haustiere zu halten.

Bilder: Amy Winehouse vor Gericht

Der Skandalauftritt von Amy Winehouse

Amys Appartement ist bereits von Kammerjägern gereinigt worden. Ein Insider sagte: “Bei allem, was Amy gemacht hat, haben wir bisher immer ein Auge zugedrückt. Aber sie hatte fünf oder sechs Hunde adoptiert. Sie alle hatten zuvor kein Zuhause, waren ohne entsprechende Impfung und hatten Flöhe.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare