Amy Winehouse wieder auf Entzug - Kur in der Nähe von Ehemann

London - Die skandalträchtige britische Soulsängerin Amy Winehouse (24) macht einem Medienbericht zufolge wieder eine Entziehungskur. Die Musikerin habe sich in eine Klinik in der ostenglischen Grafschaft Suffolk begeben, berichtete die Zeitung "The Sun" am Mittwoch.

Die Entzugsklinik sei ganz in der Nähe des Gefängnisses, in der Winehouse' Ehemann Blake Fielder-Civil seine Haftstrafe absitze. "Das ist eine sehr gute Idee. Wenn sie so clean wird und auch Blake sehen kann, kann es nur gut sein", sagte der Vater der Sängerin, Mitch Winehouse.

Winehouse ("Rehab", "Back to Black") hat sei langem mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. Immer wieder beeinträchtigten ihre Exzesse, die teils selbstzerstörerische Züge haben, auch ihre musikalische Arbeit. Ihr Ehemann Fielder-Civil sitzt derzeit eine 27 Monate lange Haftstrafe wegen Justizbehinderung ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare