+
Winfried Glatzeder fühlt sich im Garten wohl. Foto: Tim Brakemeier

Winfried Glatzeder entspannt sich bei der Gartenarbeit

Berlin (dpa) - Für Schauspieler Winfried Glatzeder (69) ist das Buddeln im Garten die pure Erholung.

"Den Garten umgraben, den Komposthaufen umsetzen, Rasentraktor fahren", lauten Glatzeders Entspannungstipps. "Außerdem Motorroller und Fahrrad fahren", verriet der Schauspieler ("Die Legende von Paul und Paula") im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

An seiner Heimatstadt Berlin schätzt Glatzeder ihre Quirligkeit. "Ich mag es, in der Nähe des Trubels zu wohnen", sagte der Darsteller. "Ich möchte bei dem turbulenten Leben gar nicht dabei sein. Ich muss nur das Gefühl haben: ich könnte, wenn ich wollte. Das ist für mein Lebensgefühl sehr wichtig", so der Schauspieler.

Glatzeder lebt mit seiner Frau Marion, Hund, Katze, Enten und Hühnern im Norden Berlins. Am 26. April feiert er seinen 70. Geburtstag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare