+
Erol Sander ist bald nicht mehr Winnetou

Winnetou gefeuert? Erol Sander hört auf

Bad Segeberg - Erol Sander wird überraschenderweise schon an diesem Wochenende zum letzten Mal als Winnetou auf der Bühne der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg stehen.

Das sagte der 43-Jährige der dpa am Dienstag. Die Hintergründe des offenbar nicht freiwilligen Abschieds sind noch unklar. Bei den Festspielen wollte sich zunächst niemand dazu äußern. Sander selbst sagte: „Ich hätte gerne weitergemacht.“

Seit 2007 verkörperte der in Istanbul geborene Schauspieler die Rolle des bekanntesten Apachen und spielte etwa an der Seite von Dunja Rajter. „Wenn man mich wieder als Winnetou oder Regisseur engagieren möchte, mache ich das gerne“, sagte Sander.

Seine schönste Erinnerung seien „die großen Augen der Kinder, wie sie gespannt das Stück anschauen“. Sander sagte, es sei eine große Ehre gewesen, die Rolle zu spielen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare