+
Winona Ryder wirkt in ihren Rollen meist zerbrechlich. Im Leben sieht sie sich als starke Frau.

2001 als Diebin verurteilt

Winona Ryder: Strafe hat mich gestärkt

München - US-Schauspielerin Winona Ryder wurde 2001 beim Diebstahl ertappt, ein Prozess mit riesiger Medienaufmerksamkeit folgte. Die heute 42-Jährige hat daraus manches gelernt.

US-Schauspielerin Winona Ryder (42) hat Lehren aus ihrer Verurteilung als Ladendiebin gezogen. „Ich habe die Verantwortung für meine Taten übernommen und würde sagen, dass ich durch diese Erfahrungen heute ein emotional sehr viel stärkerer Mensch bin und in mir ruhe“, sagte Ryder in einem Interview der Zeitschrift „Donna“. Sie habe nie in Erwägung gezogen, diese Erlebnisse zu verdrängen. „Ich finde es unerträglich, wenn Leute schlimme Dinge machen und dann so tun, als wäre nichts.“ 2001 war Ryder beim Ladendiebstahl in Beverly Hills ertappt worden. Sie wurde zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe, Sozialdiensten, einer Therapie und einer Geldstrafe verurteilt. Im Actionfilm „Homefront“ (Kinostart 23. Januar) spielt sie das Mitglied eines Drogenrings.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare