Wirbel um Immendorff-Gemälde

Düsseldorf - Die Witwe von Jörg Immendorff, Oda Jaune, will die angebliche Fälschung eines Gemäldes ihres Mannes vernichten lassen. Dabei soll es sich um eine Kopie des Werkes "Ready-made de L'histoire dans Café de Flore" handeln.

Das Düsseldorfer Landgericht werde an diesem Mittwoch über den Antrag der 28-Jährigen entscheiden, bestätigte eine Gerichtssprecherin Medienberichte. Das Original des Werkes von 1988 mit einem Wert von 150 000 Euro soll sich in Neuseeland befinden und ist 1,00 Meter mal 1,20 Meter groß.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Kopie beschlagnahmt und Ermittlungen nach dem Fälscher eingeleitet. Die Eigner, zwei Brüder, pochen auf der Echtheit des Werkes. Einer von ihnen will das Bild samt Expertise Immendorffs 1999 von einem Mitarbeiter des Malers in dessen Atelier erworben haben. Handschriftlich habe Immendorff die Echtheit des Bildes bestätigt. Damit gerät der Maler (1945-2007) posthum in Verdacht, in der Zeit seiner Drogen- und Sex-Eskapaden Kopien seiner Mitarbeiter als Originale verkauft zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
In einem Gewinnspiel verlost "Panem"-Star Jennifer Lawrence einen Tag in den kalifornischen Weinbergen mit ihr. Teilnehmer müssen allerdings erst für ein politisches …
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence

Kommentare