+
Die US-Sängerin Katy Perry. Foto: Joel Carrett

Mythologie

Wirbel um Katy Perrys Bild von Hindu-Göttin

Das von der Sängerin ins Netz gestellte Bild von Kali, der Göttin der Zerstörung, und der Kommentar "Derzeitige Stimmung" hat nicht nur Freunde gefunden.

Neu Delhi (dpa) - Die amerikanische Popsängerin Katy Perry hat sich mit dem Post einer Hindu-Göttin auf Instagram einige böse Kommentare eingehandelt.

Das von Perry ins Netz gestellte Bild von Kali, der Göttin der Zerstörung, und die dazugehörige Fotozeile "Derzeitige Stimmung" empfand ein Nutzer als Beleidigung seiner Religion, wie er in einem Kommentar am Donnerstag schrieb. Ein anderer forderte Perry auf, den Post zurückzuziehen. In dem vorwiegend hinduistischen Indien ermutigten aber auch viele Fans die Sängerin, an ihrem Post festzuhalten.

Die von Perry gewählte Darstellung zeigt Kali als Vernichterin des Bösen, die eine Kette von Köpfen um den Hals trägt. In jeder ihrer zehn Hände hält sie eine Waffe, sie streckt die Zunge heraus und steht mit ihren Füßen auf dem Körper ihres Mannes, dem Gott Shiva. Perry hatte das Bild am Mittwoch gepostet, bis Donnerstag gab es mehr als 13 000 Kommentare von Befürwortern und Kritikern.

"Ich hörte, Du respektierst den Hinduismus, aber mit diesem Post enttäuscht Du wirklich", schrieb ein Nutzer unter anderem. Andere bestärkten die Popsängerin mit Kommentaren wie "Entfern' das nicht, das ist Dein verdammt eigener Account" oder "Wie kann das respektlos sein?".

Perry hatte den britischen Schauspieler Russel Brand 2010 in einer traditionellen Hindu-Zeremonie in Indien geheiratet, wie die Zeitung "Hindustan Times" berichtete. Das Paar ließ sich 2012 scheiden.

Katy Perry auf Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
In letzter Zeit wurde der Sänger wieder öfter an der Seite von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi gesehen. Die Gerüchteküche brodelte - doch ein Happy-End folgt nicht! 
Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Das Mädchen mit dem Namen Gio Grace ist das zweite Kind des Paares. 2016 kam ihr erstes Baby mit dem Namen Dusty Rose Levine zur Welt.
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und …
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten
Eigentlich wollte der "Breaking Bad"-Star Polizist werden. Dazu belegte er extra einen Schnupperkurs bei den Pfadfindern, der ihn auf einem Trip unter anderem in …
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten

Kommentare