+
Almaz Böhm spricht noch oft mit ihrem verstorbenen Mann.

Witwe von Karlheinz Böhm: Er war auch mein Lehrer

Hamburg - Almaz Böhm, die Witwe des Schauspielers Karlheinz Böhm, vertraut weiter auf die Ratschläge, die er ihr zu Lebzeiten gegeben hat.

"Ich habe immer gesagt, dass Karl nicht nur mein Mann, sondern auch mein Lehrer war", sagte sie dem Magazin "tina". Vor allem habe sie seine Entschlossenheit beeindruckt. "Er hat immer an seine Arbeit geglaubt und sich nicht beirren lassen. Dies habe ich mir sehr zu Herzen genommen."

Auch nach seinem Tod sei er Teil ihres Lebens, so die 51-Jährige, in Gedanken besuche sie ihn sehr oft. "Ich spreche auch noch sehr oft mit ihm, wenn ich mal traurig bin." Aber auch Erfolgserlebnisse teile sie ihm in einem Zwiegespräch mit. 

Ende Mai 2014 war Karlheinz Böhm im Alter von 86 Jahren gestorben. Die Arbeit der von ihm gegründeten Stiftung "Menschen für Menschen" führt Almaz Böhm als Schirmherrin fort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller stirbt mit 89 Jahren an Krebs
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller stirbt mit 89 Jahren an Krebs
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare