+
Wladimir Klitschkos Verlobte Hayden Panettiere scheint der Babybrei nicht ganz so gut zu schmecken wie dem schlafenden Nachwuchs.

Fütter-Foto mit Baby

Klitschko zeigt sein privates Familienglück

Los Angeles - Wenn das Baby schläft, füttert Wladimir Klitschko eben seine Verlobte. Einen ganz privaten Einblick in sein Familienglück hat jetzt der Box-Weltmeister seinen Fans erlaubt.

Wladimir Klitschko (38) hat ein erstes privates Foto mit seiner Verlobten Hayden Panettiere  (25) und Baby Kaya veröffentlicht. Es zeigt den Sportler, wie er seine schlafende Tochter auf dem Schoß hält und dabei seiner Partnerin einen Löffel Essen reicht. Dazu schrieb Klitschko am (Sonntag) auf seiner Instagram-Seite die Stichwörter „Familie“, „Klitschko“ und „Neujahr“.

Die kleine Kaya war am 9. Dezember zur Welt gekommen. Das Promi-Paar posierte wenige Wochen nach der Geburt für ein Foto-Shooting mit dem Baby. Eltern zu sein, beschrieb die US-Schauspielerin in einem Interview als „surreale Erfahrung“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski
Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Eine Frau warf dem Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige …
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Kommentare