+
Wolfgang Joop

Wolfgang Joop: Coolsein kann man trainieren

Paris/Potsdam - Wolfgang Joop (67) hat keine Angst vor dem Jugendkult in der Modebranche. Coolness sei trainierbar, wenn man ein paar Grundvoraussetzungen mitbringt. 

Das meinte der Potsdamer Designer im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. „Voraussetzung ist Sensibilität und Durchhaltevermögen. Alte Augen und ein immer junges Herz.“

Joop zählt gemeinsam mit Karl Lagerfeld, der über 70 ist, und Jil Sander (68) zu den bekanntesten deutschen Modeschöpfern. Im Vergleich mit seinen beiden Kollegen scheint ihm aber trotz aller Gelassenheit in Sachen Alter eines wichtig: „Von uns Dreien bleibt mir ein kleiner Vorsprung. Ich bin und bleibe der Jüngste.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare