+
Nach seinem Schlaganfall vor zwei Jahren achtet Kölsch-Rocker Wolfgang Niedecken viel mehr auf seine Gesundheit.

Er ist wieder voll aktiv

Nach Schlaganfall: Niedecken lebt bewusster

Köln - Vor knapp zwei Jahren hat der Kölsch-Rocker Wolfgang Niedecken einen Schlaganfall erlitten. Er habe die Message verstanden, sagt er. Nun lebt der 62-Jährige viel bewusster.

Nach knapp zwei Jahren denkt Wolfgang Niedecken (62) kaum noch an seinen Schlaganfall. Der Kölsch-Rocker ist wieder voll aktiv. Seit Mittwoch ist die Fortsetzung seiner Autobiografie mit dem Titel „Zugabe - Die Geschichte einer Rückkehr“ auf dem Markt, am Freitag (13. September) kommt sein neues Album heraus, und nächstes Jahr geht er mit BAP auf Tournee. Dennoch sagt er: „Ich hab die Message verstanden.“ Er treibe jetzt viel mehr Sport als früher. „Mittlerweile mache ich keine Termine mehr, bevor ich morgens nicht mindestens 'ne Stunde im Schwimmbad war oder zu Hause auf dem Heimtrainer. Und ich gehe geradezu imageschädigend früh ins Bett.“

Diese Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Dass er sich wieder restlos von dem Schlaganfall erholt habe, verdanke er vor allem seiner Frau, die sich geradezu als sein Schutzengel erwiesen habe. „Die hat sofort erkannt, dass das ein Schlaganfall war, und dadurch war ich eine halbe Stunde später genau an der richtigen Stelle in der Neurologie.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare