+
Woody Allen

Woody Allen: Fremdgehen ist anstrengend

Hamburg - Woody Allen (74), amerikanischer Filmemacher und Schauspieler, hält Fremdgehen für äußerst anstrengend.

“Affären sind wie Banküberfälle“, sagte Allen der Zeitschrift TV Movie, “man muss lügen, sich verstecken und lebt in der Angst, entlarvt zu werden.“ Das mache die verbotenen Liebeleien aber auch so interessant als Filmthema, sie steckten voller Spannung und Drama.

Das kostet Allen in seiner neuen Tragikomödie “Ich sehe den Mann deiner Träume“ voll aus. Er selbst hat in der einst umstrittenen Ehe mit seiner 35 Jahre jüngeren Frau und einstigen Adoptivtochter Soon-Yi Previn gefunden, was er sucht: die Beziehung mit einer Frau, die intelligent, humorvoll und attraktiv sei. Ab 2. Dezember ist Allens neuer Film in den deutschen Kinos zu sehen.

dpa

Die schönsten Mini-Röcke

Kurz und sexy: Die schönsten Miniröcke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen
Feuchtigkeitsspendend, Haar- und Hautpflegend - Olivenöl findet sich nicht nur in der Küche, sondern auch in verschiedenen Kosmetikprodukten. Der natürliche Inhaltsstoff …
Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Kate Upton wurde kürzlich vom Magazin Maxim zur „heißesten Frau der Welt“ gewählt. Jetzt gibt das schöne Curvey-Model auf Instagram preis: Sie ist schwanger.
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
„Zu dünn“ finden die einen, „du siehst Klasse aus“ sagen die anderen: Jenny Elvers neuer Instagram-Post aus dem Urlaub sorgt wieder für Gesprächsstoff.
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
Léa Linster über Kalorien und Glück
Die Sterneköchin aus Luxemburg spricht sich gegen Stress am Esstisch aus. Sich bei der Nahrungsaufnahme ständig zu mäßigen, sei sicher nicht gesund, sagt sie.
Léa Linster über Kalorien und Glück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.