+
Woody Allen

Woody Allen: Fremdgehen ist anstrengend

Hamburg - Woody Allen (74), amerikanischer Filmemacher und Schauspieler, hält Fremdgehen für äußerst anstrengend.

“Affären sind wie Banküberfälle“, sagte Allen der Zeitschrift TV Movie, “man muss lügen, sich verstecken und lebt in der Angst, entlarvt zu werden.“ Das mache die verbotenen Liebeleien aber auch so interessant als Filmthema, sie steckten voller Spannung und Drama.

Das kostet Allen in seiner neuen Tragikomödie “Ich sehe den Mann deiner Träume“ voll aus. Er selbst hat in der einst umstrittenen Ehe mit seiner 35 Jahre jüngeren Frau und einstigen Adoptivtochter Soon-Yi Previn gefunden, was er sucht: die Beziehung mit einer Frau, die intelligent, humorvoll und attraktiv sei. Ab 2. Dezember ist Allens neuer Film in den deutschen Kinos zu sehen.

dpa

Die schönsten Mini-Röcke

Kurz und sexy: Die schönsten Miniröcke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare