+
Zusammen mit Jesse Eisenberg, Roberto Benigni und Penelope Cruz hat Woody Allen seinen neuesten Film vorgestellt

Woody Allen stellt neuen Film in Rom vor

Rom - Starregisseur Woody Allen hat in der italienischen Hauptstadt seinen neuen Film “To Rome with Love“ vorgestellt.

Für Amerikaner gelte Italien als ein “ungeheuer warmer“ und “unbeschwerter Ort zum Leben“, sagte Allen am Freitag zu Journalisten in Rom. Seine Einschätzung des europäischen Lands, dessen Regierung angesichts der Schuldenkrise Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht hat, stieß bei manchen Italienern auf Proteste. Einheimische Kritiker bemängelten, Allens neue Komödie, die in Rom spielt, beruhe zu sehr auf alten Stereotypen.

Im Film “To Rome with Love“ ist neben Allen, Penélope Cruz und Alec Baldwin auch der italienische Oscar-Preisträger Roberto Benigni zu sehen. Der Streifen läuft am 22. Juni in den US-Kinos an. Der Termin für den deutschen Kinostart ist noch nicht bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Warum schäumt Duschbad? Und warum macht es sauber? Dafür sorgen die Tenside. Diese Stoffe bringen besondere Eigenschaften mit, weshalb sie in vielen Pflegeprodukten …
Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Kommentare