+
Wotan Wilke Möhring begeistert sich für Eiermalen und Eiersuchen. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv

Wotan Wilke Möhring outet sich als Oster-Fan

Berlin (dpa) - "Tatort"-Star Wotan Wilke Möhring (47) ist ein bekennender Frühlings- und Oster-Fan. Das Beste sei für ihn, "dass man draußen sein kann", sagte der Schauspieler ("Da muss Mann durch") der Deutschen Presse-Agentur.

Dort unternehme er jetzt alles, was für die Osterzeit typisch sei: "Eiermalen und Eiersuchen, das ganze Zeugs." Er genieße, "dass jetzt die Vögel singen und die Blumen blühen", sagte Möhring kurz vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn an diesem Freitag. "Auch, dass es nicht mehr so kalt ist und ich meinen drei kleinen Kindern nicht drei Jacken gleichzeitig anziehen muss."

Der nächste NDR-"Tatort" mit Möhring als Ermittler Thorsten Falke ist Ostermontag (6.4.) im Ersten zu sehen. Titel: "Frohe Ostern, Falke".

Tatort: Frohe Ostern, Falke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare