+
Wotan Wilke Möhrin g zieht BVB-Spiele seinem Beruf vor.

Fußball geht vor

Möhring stimmt Beruf mit BVB-Spielen ab

Dortmund - Fußball vor Beruf: Dieses Motto verfolgt Wotan Wilke Möhring. Der Schauspieler stimmt seinen "Tatort"-Dreh mit dem Spielplan von Borussia Dortmund ab.

Wotan Wilke Möhring, neuer Hamburger „Tatort“-Kommissar, stimmt seine Dreharbeiten mit dem Spielplan von Borussia Dortmund ab. „Ich habe die 'Tatort'-Termine geblockt, die angestanden hätten, wenn die Halbfinalspiele der Champions League sind“, habe der 45-Jährige bei einer Talkrunde des Fußball-Bundesligisten verraten, berichteten die Dortmunder Ruhr Nachrichten am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe. Ob der BVB dann überhaupt spielt, steht noch gar nicht fest. Sie müssen erst das Viertelfinale gegen den FC Málaga überstehen. Seinen Einstand als „Tatort“-Kommissar gibt Möhring am 28. April.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare