Kampf gegen Magenkrebs verloren

Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist tot

  • schließen

Pompano Beach - Bekannt wurde er mit einem Sprung vom Käfigdach auf einen Konkurrenten. Jetzt ist der Wrestler Jimmy Snuka in den USA gestorben.

Unter dem Namen James Wiley Reiher wurde er auf Fidschi geboren, unter Jimmy „Superfly“ Snuka wurde er berühmt. Jetzt ist der Wrestler im Alter von 73 Jahren in Florida gestorben. Er erlag Magenkrebs.

Seine Tochter Sarona hat sich mit einem rührenden Bild und den Worten „Ich liebe dich, Dad“ auf Instagram verabschiedet:

I LOVE YOU DAD #FOREVERMYDAD #RestWell #FamiliesAreForever #BestDad #SnukaLegacy

Ein von SaronaSnuka (@saronasnukawwe) gepostetes Foto am

Sarona selbst ist wie ihr Vater als Wrestlerin unterwegs - unter dem Namen Tamina Snuka. Anfang Dezember erhielt die Familie die Nachricht, dass Snuka nur noch maximal ein halbes Jahr zu leben habe. Er litt seit 2015 an Magenkrebs. 

In den Schlagzeilen wegen ungeklärtem Mordfall

In den vergangenen Jahren war Snuka wegen einem ungeklärten Mordfall in den Schlagzeilen. Im Jahr 1983 starb seine damalige Freundin in einem Hotelzimmer. Der Verdacht fiel zunächst auf Snuka, die Ermittlungen stellten aber einen Suizid fest. 32 Jahre später wurde der Fall erneut aufgerollt, aber Anfang dieses Jahres wieder fallengelassen.

Mehrere Größen der Wrestling-Szene haben bereits ihr Beileid ausgesprochen.

bew

Rubriklistenbild: © Screenshot saronasnukawwe/Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt

Kommentare