+
Wyclef Jean ging trotz einer Schusswunde an der Hand zur Stimmabgabe.

Wyclef Jean in Haiti angeschossen

Port-au-Prince - Während den Präsidentschaftswahlen in Haiti ist Hip-Hop-Star Wyclef Jean ("The Fugees") angeschossen worden. Er ist ein enger Freund des Kandidaten Michel Martelly.

Ein Anzeichen für die nach wie vor großen Spannungen bei den Wahlen in Haiti ist der Angriff am Sonntag auf den aus Haiti stammenden Hip-Hop-Star Wyclef Jean. Er wurde am Samstag in der Nähe der Hauptstadt Port-au-Prince angeschossen. Er wurde an der Hand verletzt.

Ein Sprecher seiner Yéle-Stiftung, Joe Mignon, und sein Bruder Samuel erklärten, der 41-jährige Sänger sei in einem Krankenhaus ambulant behandelt worden. Jean, dessen eigene Präsidentschaftskandidatur in Haiti 2010 abgelehnt worden war, unterstützt bei der Stichwahl am Sonntag seinen Musikerkollegen Michel “Sweet Micky“ Martelly .

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare