+
Bryan Singer.

Bryan Singer

"X-Men"-Regisseur taucht nach Anschuldigung ab

Los Angeles - „X-Men“-Regisseur Bryan Singer will nach der Beschuldigung, Ende der 90er Jahre einen Minderjährigen sexuell missbraucht zu haben, laut US-Medien vorerst das Scheinwerferlicht meiden.

Das Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ berichtete am späten Freitag (Ortszeit), dass der 48-jährige Filmemacher seine Teilnahme an zwei Konferenzen am Wochenende in letzter Minute abgesagt habe. Derweil habe der TV-Sender ABC alle Werbespots für die neue Serie „Black Box“ gestrichen, die Singer als Produzenten erwähnen.

Ein 31-Jähriger hatte eine Zivilklage gegen Singer in Hawaii eingereicht. Dort können auch Fälle vorgebracht werden, die Jahre zurückliegen. Der Mann warf Singer am Donnerstag bei einer Pressekonferenz vor, ihn - damals 17 Jahre alt - bei Sex-Partys missbraucht zu haben.

Ein Anwalt des Regisseurs nannte die Beschuldigungen am Freitag absurd und komplett erfunden. Der Entertainmentdienst TMZ.com berichtete unter Berufung auf den Anwalt, Singer könne anhand von Flugtickets, Hotel- und Telefonrechnungen nachweisen, dass er in dem in der Klage angegeben Zeitraum 1999 gar nicht in Hawaii gewesen sei, wo der Missbrauch angeblich stattfand. Vielmehr habe sich Singer damals in Toronto zu Dreharbeiten aufgehalten.

Singer zählt zu Hollywoods erfolgreichsten Regisseuren. Neben „X-Men“ und „X-Men 2“ drehte er unter anderem „Superman Returns“ und „Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat“. Sein jüngster Film „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ läuft im Mai in den deutschen Kinos an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare