+
Regisseur Panos H. Koutras (M) stellt mit den Schauspielern Kostas Nikouli (l) und Nikos Gelia sein Roadmovie "Xenia" in Cannes vor. Foto: Sebastien Nogier

"Xenia": Bruderpaar auf Vatersuche

Berlin (dpa) - Danny ist 16 Jahre alt und schwul. Nach dem Tod seiner Mutter zieht es ihn nach Athen zu seinem älteren Bruder Ody. Zwar sind die beiden in Griechenland zur Welt gekommen, sie gelten dort aber als Albaner.

Der leibliche Vater, ein Grieche, hat die Familie schon vor geraumer Zeit verlassen, ohne die Brüder als seine Kinder anzuerkennen. Also begeben sich Danny und Ody auf eine Odyssee durch Griechenland, um so den Vater zu finden - und der Ody auch zu einem Auftritt beim Wettbewerb "Greek Superstar" verhelfen soll.

Der Film des griechischen Regisseurs Panos H. Koutras feierte Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis wurde "Xenia" beim "Unabhängigen FilmFest Osnabrück".

(Xenia, Griechenland/Frankreich/Belgien 2014, 134 Min., FSK ab 12, von Panos H. Koutras, mit Nikos Gelia, Kostas Nikouli, Yannis Stankoglou)

Xenia

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare