+
William und Kate sind in New York angekommen.

Die Royals sind da

New York strahlt für William und Kate

New York - Die Royals sind da: Der britische Prinz William und seine Frau Kate sind drei Tage zu Besuch in New York und Washington. New York putzt sich in blau-weiß-rot heraus.

Der britische Prinz William und seine Frau Kate sind zu einem Besuch in New York eingetroffen. Dutzende Fotografen und Fans der Royals nahmen das Paar am späten Sonntagabend (Ortszeit) vor dem Luxushotel Carlyle in Manhattans Upper East Side in Empfang. Es ist der erste Besuch des Herzogs und der Herzogin von Cambridge an der US-Ostküste. Aus Sicherheitsgründen war ihre genaue Ankunftszeit geheim gehalten worden.

Die jungen Royals kamen nach Angaben der Zeitung „New York Daily News“ mit einem Linienflug von British Airways in die US-Metropole. Das Empire State Building erstrahlte zu Ehren der Gäste aus London in blau-weiß-rot, den britischen Nationalfarben.

Den Repräsentanten des britischen Königshauses steht in den kommenden drei Tagen ein strammes Programm bevor. Am Montag trennen sich aber erst einmal ihre Wege: William macht sich auf zu einer Stippvisite in der Hauptstadt Washington, wo unter anderem ein Treffen mit Präsident Barack Obama geplant war. Catherine, die Kate genannt wird und im April das zweite Kind erwartet, sollte in New York bleiben.

Am Montagabend wollte das sportbegeisterte Paar im Barclays Center in Brooklyn ein Basketballspiel der Brooklyn Nets gegen die Cleveland Cavaliers sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare