+
Zweite Auktion des Nachlasses von Modeschöpfer Yves-Saint-Laurent wurde versteigert.

Yves-Saint-Laurent-Nachlass bringt neun Millionen

Paris - Neun Monate nach der “Jahrhundert“-Versteigerung der von Yves Saint-Laurent gesammelten Kunstwerke sind Möbel und andere Gegenstände aus seinem Nachlass unter den Hammer gekommen.

Die 1200 Gegenstände hätten fast neun Millionen Euro eingebracht, teilte das Auktionshaus Christie's in Paris mit. Die antiken Möbel, Vasen und Schmuckstücke waren zuvor auf drei bis vier Millionen geschätzt worden. Der Erlös soll der Aidsforschung zu Gute kommen.

Die Versteigerung von 730 Kunstgegenständen im Februar hatte mehr als 373 Millionen Euro eingebracht. Darunter war ein Bild von Henri Matisse, das für 35,9 Millionen Euro den Besitzer wechselte. Die Kunst- wie die Alltagsgegenstände stammten aus den Luxusappartements von Yves Saint-Laurent und seinem Lebenspartner Pierre Bergé.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert

Kommentare