+
Electro-DJ Cole (Zac Efron, 2.v.l) mit seiner Clique in "We Are Your Friends". Foto: StudioCanal

Zac Efron an den Turntables: Musikfilm "We Are Your Friends"

Berlin (dpa) - Mit dem "High School Musical" gelang ihm vor knapp zehn Jahren der Durchbruch. Mittlerweile gehört der 27-jährige Zac Efron ("Bad Neighbors", "Für immer Single?") zu den begehrtesten US-Schauspielern.

In seinem neuen Film "We Are Your Friends" steht der Teenie-Schwarm Efron als Electro-DJ an den Turntables. In dem Spielfilmdebüt von Max Joseph dreht sich alles um Beats, Zukunftshoffnungen - und die Liebe.

Efron spielt den coolen DJ Cole aus Los Angeles, der noch auf seinen ganz großen Durchbruch wartet. Als der etablierte DJ James (Wes Bentley) sein Mentor wird, scheint Cole endlich durchstarten zu können. Wenn da nicht James' Freundin Sophie (Emily Ratajkowski) wäre, in die sich Cole verliebt.

We are your Friends, USA 2015, 96 Min., FSK ab 12, von Max Joseph, mit Zac Efron, Emily Ratajkowski, Wes Bentley

We Are Your Friends

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare