+
Zac Efron achtet auf seine Privatsphäre. Foto: Facundo Arrizabalaga

Zac Efron: Nehmt soziale Netzwerke nicht zu wichtig

Hamburg - Der US-Schauspieler Zac Efron (28) warnt davor, Anerkennung in sozialen Netzwerken zu suchen.

Er selbst habe sich noch vor einiger Zeit alle Kommentare über sich durchgelesen, sagte er der deutschen Ausgabe der Zeitschrift "Cosmopolitan". "Das hat mich fertig gemacht und irgendwann sogar das Verhältnis zu meinen Eltern beeinflusst. Denn die haben manches, was da stand, geglaubt", sagte der Schauspieler. Mittlerweile habe er den Konsum sozialer Medien reduziert und achte auf seine Privatsphäre.

Auch allen anderen Usern rät er: "Benutzt das Medium fürs Business, aber bitte nicht, um euren Wert als Mensch daran zu messen." Efron selbst folgen auf Twitter rund 12 Millionen Menschen, auf Facebook und Instagram jeweils mehr als 17 Millionen. Zurzeit ist der Schauspieler in der Komödie "Bad Neighbors 2" im Kino zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare