+
Schauspieler Zach Braff wirbt derzeit für seinen neuen Film "Wish I Was Here".

"Spackig und unmännlich"

Zach Braff kritisiert überkommene Rollenbilder

Hamburg - Schauspieler Zach Braff, unter anderem bekannt aus Serien wie "Scrubs", kritisiert die veralteten Rollenbilder in den USA. Theater-interessierte Männer sollen nicht als "Weicheier" gelten.

Das altmodische Rollenverständnis um Alphamänner in den USA hat aus Sicht von Schauspieler und Regisseur Zach Braff („Scrubs“/„Garden State“) negative Folgen für die Filmbranche gehabt. „Es ist zum Beispiel kein Zufall, dass viele Hollywoodstars mittlerweile aus Australien kommen: Sam Worthington, Hugh Jackman, Heath Ledger, schöne, muskulöse, talentierte Männer.

In Australien sind Schauspieler kein Tabu“, sagte der 39-Jährige dem Magazin „Neon“ (Novemberausgabe/Hamburg). Diese seien so gut, weil sie schon als Kinder auf der Bühne standen. „Sie konnten an einem Tag Fußball spielen und am nächsten Tag Theater - ohne als Weicheier zu gelten.“

In Amerika habe es hingegen selbst an der Universität als „spackig“ und unmännlich gegolten, sich für Theater zu interessieren. „Filmstudenten waren die absoluten Nerds.“ Seit Donnerstag läuft „Wish I Was Here“ von und mit Braff in den deutschen Kinos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare