+
Jörg Pilawa kehrt dem ZDF den Rücken - und wechselt zur ARD.

Moderator wechselt zur ARD

ZDF: Pilawa-Abgang "nicht die feine Art"

Mainz - ZDF-Intendant Thomas Bellut (58) ist sauer auf Moderator Jörg Pilawa (47) - und zwar wegen seines Wechsels zur ARD zum Jahresende.

„Wechsel gehören zum Geschäft, aber ich verhehle nicht, dass ich über die Ankündigung des Weggangs von Jörg Pila wa zu diesem Zeitpunkt schon befremdet war“, sagte Thomas Bellut der Mainzer Allgemeinen Zeitung. „Das war nicht die feine Art.“

Pilawa, der seinen Fortgang am 1. März bekanntgab, wird zwar nicht die beiden Jubiläumsshows zum 50. Geburtstag des ZDF moderieren (das macht Maybrit Illner), der Sender plant aber mit ihm noch einige Sendungen wie „Rette die Million!“ und „Deutschlands Superhirn“.

Das sind die Lieblingswörter der Promis

Die Lieblingswörter der Promis

Der ZDF-Intendant will Pilawa ersetzen: „Wir werden das kompensieren“, sagte er der Zeitung. Bellut wünscht sich neue Showideen. Er kündigte an, dass es mehr Unterhaltungsangebote für Jüngere nach dem Vorbild der „heute-Show“ geben soll. Dem Privatfernsehen warf Bellut vor, es habe „kaum noch publizistischen Ehrgeiz“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare