+
Michael Jacksons Brüder tragen den Sarg aus dem Staples Center.

Zehn Millionen Deutsche sahen Jacko-Abschied

Hamburg - Bis zu zehn Millionen Deutsche haben am Dienstagabend zusammengerechnet vor den deutschen Fernsehbildschirmen Abschied von Popstar Michael Jackson genommen.

3,84 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,6 Prozent) verfolgten nach Angaben der Marktforschungsfirma Media Control in Baden-Baden zwischen 18.50 und 20.20 Uhr die ARD -Sendung “Brisant extra“, 3,31 Millionen waren ab 19.25 Uhr beim “ZDF spezial: Abschied vom King of Pop“ dabei, das bis 21 Uhr dauerte. Die Trauerfeier in Los Angeles , bei der zahlreiche Stars auftraten, dauerte ungefähr zweieinviertel Stunden und war gegen 21.30 Uhr deutscher Zeit zu Ende.

Trauerfeier für Michael Jackson

Fans und Stars nehmen Abschied von Michael Jackson

Bei den Nachrichtensendern saßen weniger Zuschauer vor den Bildschirmen, aber mehr als sonst: Bei N24 schalteten ab 18.35 Uhr 0,58 Millionen (3,6 Prozent) ein, ab 21.55 Uhr sogar 1,29 Millionen (4,8 Prozent). Konkurrent n-tv verbuchte ab 17.55 Uhr 0,34 Millionen (2,6 Prozent), zu späterer Stunde ab 21.55 Uhr im “News spezial“ 1,31 Millionen (5,2 Prozent). Phoenix hatte seine Höchstquote ab 21.40 Uhr mit 540 000 Zuschauern (1,9 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare