+
Michael Jacksons Brüder tragen den Sarg aus dem Staples Center.

Zehn Millionen Deutsche sahen Jacko-Abschied

Hamburg - Bis zu zehn Millionen Deutsche haben am Dienstagabend zusammengerechnet vor den deutschen Fernsehbildschirmen Abschied von Popstar Michael Jackson genommen.

3,84 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,6 Prozent) verfolgten nach Angaben der Marktforschungsfirma Media Control in Baden-Baden zwischen 18.50 und 20.20 Uhr die ARD -Sendung “Brisant extra“, 3,31 Millionen waren ab 19.25 Uhr beim “ZDF spezial: Abschied vom King of Pop“ dabei, das bis 21 Uhr dauerte. Die Trauerfeier in Los Angeles , bei der zahlreiche Stars auftraten, dauerte ungefähr zweieinviertel Stunden und war gegen 21.30 Uhr deutscher Zeit zu Ende.

Trauerfeier für Michael Jackson

Fans und Stars nehmen Abschied von Michael Jackson

Bei den Nachrichtensendern saßen weniger Zuschauer vor den Bildschirmen, aber mehr als sonst: Bei N24 schalteten ab 18.35 Uhr 0,58 Millionen (3,6 Prozent) ein, ab 21.55 Uhr sogar 1,29 Millionen (4,8 Prozent). Konkurrent n-tv verbuchte ab 17.55 Uhr 0,34 Millionen (2,6 Prozent), zu späterer Stunde ab 21.55 Uhr im “News spezial“ 1,31 Millionen (5,2 Prozent). Phoenix hatte seine Höchstquote ab 21.40 Uhr mit 540 000 Zuschauern (1,9 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare