"Zeitreise" mit historischem Online-Postkarten-Archiv

Wien (dpa) - Statt eine Flut an Urlaubsfotos in sozialen Netzwerken zu posten, können Reisende künftig auch ausgewählte klassische Motive verschicken. Die Österreichische Nationalbibliothek hat rund 75 000 historische Postkarten ins Internet gestellt. Nutzer können diese entweder online oder auch ganz altmodisch als Papiervariante per Post verschicken.

Zur Auswahl stehen etwa eine Panoramaansicht der Seine in Paris samt schwebendem Zeppelin von 1908 oder ein Foto von Dampfschiffen in Hongkong von 1905. In einer Zeit ohne Internet waren die bebilderten Karten Massenkommunikationsmedium und begehrtes Sammelobjekt zugleich, erklärt Projektleiter Jan Mokre. Über eine interaktive Weltkarte können nun Motive von Orten auf der ganzen Welt ausgewählt werden. In den nächsten Monaten will die Nationalbibliothek zudem eine Postkarten-App bereitstellen. ( Weltkarte, Postkarte Paris 1908, Postkarte Hongkong 1905)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema. Der prominente Gast vom Mittelmeer lobt einen Preis zum Schutz der Meere aus - …
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz

Kommentare