+
Sarah Ferguson muss ihre Geburtstagsfeier in kleinem Rahmen halten.

Geldnot: Muss Fergie auf große Geburtstagsparty verzichten?

London - Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson, muss nach einem Zeitungsbericht aus Geldnot auf eine große Party zu ihrem 50. Geburtstag verzichten.

Eigentlich wollte “Fergie“ ihren 50. an diesem Donnerstag mit Champagner und 300 Gästen feiern, wie das britische Boulevardblatt “The Sun“ am Mittwoch berichtete. Wegen Schulden müsse sie nun auf die große Sause verzichten. Sie werde stattdessen mit ihrem Ex-Mann Prinz Andrew (49), ihren Töchtern Beatrice (21) und Eugenie (19) sowie einem Dutzend Freunden in einem Londoner Restaurant feiern.

“Fergie“ hatte schon nach ihrer Scheidung von Prinz Andrew 1996 wegen millionenschwerer Schulden Schlagzeilen gemacht. Lukrative Werbeverträge hatten aber wieder Geld in ihre leeren Kassen gebracht. Nachdem zuletzt wieder Berichte über Schwierigkeiten mit Gläubigern auftauchten, hatte eine Sprecherin Fergusons Berichte über finanzielle Nöte zurückgewiesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare