Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Zeitung: Winehouse wieder auf Drogen

London - Die britische Soulsängerin Amy Winehouse (24) ist nach ihrem Entzug einem Zeitungsbericht zufolge wieder den Drogen verfallen.

Die skandalträchtige Musikerin ("Back to Black") nehme nach ihrem zwei Wochen langen Aufenthalt in einer Londoner Entzugsklinik wieder Kokain, Ecstasy und Cannabis und trinke auch, berichtete die Zeitung "The Sun" am Donnerstag unter Berufung auf Freunde von Winehouse. Zudem füge sich die Sängerin selbst Verletzungen zu.

"Die Welt ist eine Totgeburt. Farben sind nicht mehr so hell, wie sie waren, Liebe fühlt sich nicht mehr real an. Ich weiß nicht, wer ich bin und ich fühle mich nur noch taub", soll Winehouse gesagt haben. Sie sei weniger als zehn Tage clean gewesen, schreibt das Blatt. "Ich kann nicht mehr(...). Mein Leben ist nur noch eine Hülle dessen, was es einmal war", soll Winehouse zudem gesagt haben.

Vergangene Woche habe sie sich mit einem Feuerzeug die Hand absichtlich verbrannt. Die Situation habe sich nur kurzfristig gebessert, als Winehouse zu der Verleihung der Grammys in die USA reisen wollte. "Jetzt sind wir wieder in der gefährlichen Lage, in der wir vorher waren", sagte der Freund. Winehouse ist derzeit auch deshalb seelisch angeschlagen, weil ihr Mann Blake Fielder-Civil seit Wochen wegen Justizbehinderung in Untersuchungshaft sitzt. Er soll an diesem Freitag vor Gericht in London erscheinen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Heiraten am anderen Ende der Welt
Eine Kehrtwende der Kanzlerin und eine gewitterte Chance der SPD lassen den Bundestag wohl noch diese Woche über die sogenannte Ehe für alle abstimmen. Bislang reiste …
Heiraten am anderen Ende der Welt
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"
Er ist auf die Rolle des Bösewichts abonniert. Martin Semmelrogge spielt Theater und macht viel Sport.
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"

Kommentare