Zeitung: Prinz Harry soll Ende Februar in den Irak

- London - Der britische Prinz Harry (22) soll einem Zeitungsbericht zufolge Ende Februar mit seinem Regiment in den Irak geschickt werden. Harry werde mit seinen Kameraden des "Blues and Royals"-Regiments nach Basra gehen und an der Grenze zum Iran eingesetzt.

Das berichtete die britische Boulevardzeitung "Daily Mirror". Prinz Harry hatte in den vergangenen Monaten immer wieder betont, er wolle mit seinen Kameraden in ein Krisengebiet geschickt werden. Die letzten Details für einen Einsatz des Prinzen werden derzeit geklärt, hieß es aus Militärkreisen.

Seine Stellung als Dritter in der britischen Thronfolge müsse beachtet werden, Harry werde aber auch in Kämpfen eingesetzt. Der Prinz werde voraussichtlich für einen Trupp von zwölf Soldaten in leichtgepanzerten Fahrzeugen für Aufklärungsmissionen verantwortlich sein, schrieb der "Mirror" weiter. Der Enkel von Königin Elizabeth II. soll damit gedroht haben, die Armee zu verlassen, wenn er von gefährlichen Einsätzen in Krisengebieten ausgeschlossen werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare