1 von 12
Der Schauspieler Dieter Hildebrandt (li.), Regisseur Helmut Dietl (2.v.li.) und die Schauspieler Karoline Herfurth und Michael "Bully" Herbig posieren gemeinsam auf dem roten Teppich.
2 von 12
Michael "Bully" Herbig spielt die Hauptrolle des Max Zettl - Karoline Herfurth die Rolle der Geliebten.
3 von 12
Ob die Sonnenbrille vor dem Blitzlichtgewitter der Fotografen schützen soll? Regisseur Helmut Dietl und seine Begleiterin Isa Haller.
4 von 12
Dieter Wedel wurde es dann offensichtlich doch noch zu dunkel und er nahm die Brille ab.
5 von 12
Nina Eichinger kam mit Begleiter Fritz Meinikat zur Premiere.
6 von 12
Auch Schauspieler und Entertainer Joachim Fuchsberg ließ sich die Weltpremiere von "Zettl" nicht entgehen. Er kam mit seiner Frau Gundel.
7 von 12
Freuten sich auf die "Zettl"-Premiere: Schauspielerin Sunnyi Melles (m.), ihre Tochter Leonille und ihr Mann Peter Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Sayn.
8 von 12
Ulrich Tukur mit seiner Frau Katharina John.

"Zettl"-Weltpremiere in München: Bilder vom roten Teppich

"Zettl"-Weltpremiere in München: Bilder vom roten Teppich

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Fashion Week zwischen Berghain und Ballett
Die Berliner Fashion Week neigt sich langsam dem Ende zu. Vorher gab es noch Mode aus Mailand im Szene-Club Berghain zu sehen.
Fashion Week zwischen Berghain und Ballett
Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus
Vorgestellt werden die Trends für den nächsten Winter: In Berlin geht die Fashion Week weiter - an besonderen Orten und mit Promi-Faktor.
Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus
Berliner Modewoche startet mit grünen Männern
Grasgrüne Hosen oder wieder alles voller Logos: Was wird im Herbst in den Läden hängen? Die Modewoche in Berlin gibt einen Vorgeschmack. Das Fachpublikum tummelt sich am …
Berliner Modewoche startet mit grünen Männern
Die Queen, die Medien und die "Meghan-Mania"
Es ist wie eine Hassliebe - das britische Königshaus und die Medien des Landes. Stets zurückhaltend zeigt sich aber die Queen und gibt so gut wie keine Interviews. An …
Die Queen, die Medien und die "Meghan-Mania"

Kommentare