+
So kennen wir die Briten, insbesondere Prinz Philip und Königin Elizabeth II: nett und höflich lächelnd.

Die englischen Medien freute es

Ziemlich unbritisch: Prinz Philip flucht bei Fototermin

London - Prinz Philip (94), Ehemann von Königin Elizabeth II., vermeidet normalerweise Kraftausdrücke. Deshalb freuten sich britischen Medien am Freitag, als der Prinzgemahl bei einem Treffen mit Weltkriegsveteranen die Geduld mit dem Fotografen verlor.

„Jetzt mach' schon das verdammte Foto“ („Just take the f***ing picture.“), fuhr Philip sichtlich genervt den Bildreporter an. Zum Vergnügen der Briten kursiert eine Videoaufnahme des Ausbruchs im Internet. Die Briten gedachten am Freitag der Angriffe der deutschen Luftwaffe während des Zweiten Weltkriegs mit einem Flug historischer Flugzeuge über London.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare