+
María Amelia López

Mit 97: „Älteste Bloggerin der Welt“ gestorben

Madrid - Sie hatte keine Angst vor Technik und wurde mit ihrem Online-Tagebuch berühmt. Wie jetzt bekannt wurde, starb die Spanierin María Amelia López im Alter von 97 Jahren in ihrem Heimatdorf Muxía.

López hatte an ihrem 95. Geburtstag am 23. Dezember 2006 damit begonnen, ein Internet-Tagebuch zu führen. Mit den Geschichten aus ihrem wechselvollen Leben und ihren Ratschlägen an Jung und Alt begeisterte die “Internet-Oma“ Leser auf den fünf Kontinenten.

Bis heute zählt ihr Blog (http://amis95.blogspot.com) mehr als 1,5 Millionen Besuche. Das Online-Tagebuch wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem BOBs-Award der Deutschen Welle als bester spanischsprachiger Weblog des Jahres 2007.

 “Das Internet hat mir eine neue Welt eröffnet und mich 20 Jahre jünger gemacht“, sagte die überzeugte Sozialistin. Ältere Menschen rief sie immer wieder auf, keine Angst vor der Technologie zu haben und ebenfalls das Internet für sich zu entdecken. Ihrem Beispiel folgte die australische Bloggerin Olive Riley, die im Sommer 2008 im Alter von 108 Jahren starb.

 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare