+
T.I. und Beyoncé gelten als Favoriten für die BET-Awards 2009.

Beyoncé und T.I. Favoriten für BET Awards

Los Angeles - US-Sängerin Beyoncé Knowles und der Rapper T.I. gehen als Favoriten ins Rennen um die diesjährigen BET Awards, die begehrten Auszeichnungen für schwarze Unterhaltungskünstler.

Beide Musiker wurden in jeweils fünf Kategorien nominiert, wie die Veranstalter auf ihrer Internetseite mitteilten. Jeweils vier Nominierungen holten sich Lil Wayne, T-Pain und Keri Hilson. Die Preise werden am 28. Juni in Los Angeles vergeben.

Beyoncé ist unter anderem als beste R&B-Künstlerin und als beste Schauspielerin vorgeschlagen. In beiden Kategorien tritt sie gegen Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson an.

T.I. könnte als bester Hip- Hop-Künstler und gleich zweimal für eine gute Zusammenarbeit mit anderen Musikern geehrt werden. Allerdings kann er die möglichen Preise nicht persönlich in Empfang nehmen: Er muss demnächst eine einjährige Haftstrafe wegen unerlaubten Waffenbesitzes antreten. Die Auszeichnungen werden vom Kabelsender BET (Black Entertainment Television) vergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare