Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
1 von 9
Zahlreiche Trauergestecke liegen am Grab des tödlich verunglückten Musikmanagers Egmont "Monti" Lüftner auf dem Alten Bogenhausener Friedhof in München.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
2 von 9
Seine Tochter Tracy und ihre Mutter Isolde Tarrach auf dem Weg zur Beerdigung.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
3 von 9
Tocher Tracy verabschiedete sich mit einem Herz aus weißen Rosen.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
4 von 9
„In Liebe, Deine Tracy“ stand darauf.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
5 von 9
Die Trauer steht den Angehörigen ins Gesicht geschrieben: Tochter Tracy und ihre Mutter Isolde Tarrach.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
6 von 9
Auch Klaus Meine, Sänger der Band The Scorpions, kam zur Beerdigung.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
7 von 9
Am Tag zuvor hatte in der Allerheiligen Hofkirche der Münchner Residenz eine bewegende Trauerfeier mit mehreren hundert Gästen stattgefunden.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
8 von 9
Dort sang die 16-jährige Tracy die „Gänsehaut“-Hymne „Amazing Grace“ für ihren Vater.

Bilder: Monti Lüftners letzter Weg

Am Dienstag ist Monti Lüftner in München beigesetzt worden. Sein letzter Weg in Bildern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen
Bei der Ernährung ist für viele klar: Was wir uns in den Bauch schlagen, sollte bio sein. Auch in der Mode wächst die Nachfrage, doch noch ist dieser Markt sehr klein. …
Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen
9000 Trachtler ziehen bei Nieselregen zur Wiesn
Das Wetter spielt zwar nicht ganz mit, aber das tut der guten Stimmung keinen Abbruch. Der Trachtenumzug ist einer der Höhepunkte des Münchner Oktoberfestes.
9000 Trachtler ziehen bei Nieselregen zur Wiesn
"O'zapft is": 184. Oktoberfest hat begonnen
Erst Regen, dann Bier in Strömen - das Münchner Oktoberfest beginnt trotz miesen Wetters entspannt und fröhlich. Tracht: Weiter angesagt. Sicherheit: Keine …
"O'zapft is": 184. Oktoberfest hat begonnen
Bizarre Forschungen: Ig-Nobelpreise sind Kult
Papierflieger, bizarre Kurz-Opern und viel Klamauk, alles im Namen der Wissenschaft: Die schrillen Ig-Nobelpreise sind längst Kult. Zum 27. Mal wurde jetzt kuriose …
Bizarre Forschungen: Ig-Nobelpreise sind Kult

Kommentare