+
Will Lehrerin werden: Britney Spears.

Britney Spears will Lehrerin werden

Los Angeles - Popsternchen Britney Spears strebt offenbar eine zweite Karriere an. Sie will Lehrerin werden.

Das berichtet das Portal allheadlinenews.com. Britney habe es satt, die ganze Zeit im Rampenlicht zu stehen. Sie wolle einfach ein ganz normales Leben führen. Das Portal beruft sich dabei auf eine Cousine der Popsängerin.

Gleichzeitig stellte die Cousine klar, dass die Eskapaden in den vergangenen Jahren von Britney längst nicht so schlimm gewesen seien, wie sie in den Medien dargestellt wurden.

Britney war immer wieder durch exzesive Partys in die Schlagzeilen geraten. 

Bilder: Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Kommentare