+
James Brown.

Erbe von James Brown aufgeteilt

New York/Columbia - Zweieinhalb Jahre nach dem Tod des legendären Soulsängers James Brown ist der Streit um sein Erbe endgültig beigelegt.

Der US-Richter Jack Early in Columbia (US-Bundesstaat South Carolina) entschied, dass die Hälfte von Browns Hinterlassenschaft wohltätigen Organisationen zugutekommt, wie sein Sprecher am Mittwoch bestätigte.

Demnach geht ein Viertel an Browns Witwe Tomi Rae und den gemeinsamen kleinen Sohn, das andere Viertel an die sechs erwachsenen Kinder des Musikers.

Beide Seiten hatten in den vergangenen Jahren einen erbitterten Rechtsstreit ausgefochten. Die Auseinandersetzung zwischen der jungen Witwe und Browns Kindern ging so weit, dass Browns Beisetzung längere Zeit aufgeschoben wurde, um die Vaterschaft des jüngsten Sohnes von Rae genetisch nachzuweisen.

Bei dem Erbe geht es vor allem um die Tantiemen für Browns Songs und Videos sowie Einnahmen aus dem Verkauf seiner Alben, hieß es. Der populäre Musiker war am 25. Dezember 2006 an Herzversagen gestorben und anschließend im Apollo-Theater im New Yorker Stadtbezirk Harlem aufgebahrt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare