Auf ihrem ersten offiziellen Photo trug Michelle Obama ein ärmelloses schwarzes, klassisch geschnittenes Kleid. Die Tatsache, dass sie gerne und oft ärmellose Kleider trägt, sorgte weltweit für Diskussionen.
1 von 29
Auf ihrem ersten offiziellen Photo trug Michelle Obama ein ärmelloses schwarzes, klassisch geschnittenes Kleid. Die Tatsache, dass sie gerne und oft ärmellose Kleider trägt, sorgte weltweit für Diskussionen.
Kritiker sind der Meinung, dass ärmellose Kleider in so hohen repräsentativen Positionen nichts zu suchen haben. Jedoch hier auf dem Titelblatt der Vogue sieht sie hinreissend aus und muss ihre trainierten Oberarme nicht verstecken.
2 von 29
Kritiker sind der Meinung, dass ärmellose Kleider in so hohen repräsentativen Positionen nichts zu suchen haben. Jedoch hier auf dem Titelblatt der Vogue sieht sie hinreissend aus und muss ihre trainierten Oberarme nicht verstecken.
Auf dem Inaugurationsball verzaubert Michelle Obama an der Seite ihres Mannes, Präsident Barack Obama, die Welt mit ihrem Kleid. Designt wurde es von Jason Wu.
3 von 29
Auf dem Inaugurationsball verzaubert Michelle Obama an der Seite ihres Mannes, Präsident Barack Obama, die Welt mit ihrem Kleid. Designt wurde es von Jason Wu.
Der 26-Jährige kleidet Michelle Obama in bodenlangen Chiffon, verziert mit Blumen aus Organza und Kristallperlen.
4 von 29
Der 26-Jährige kleidet Michelle Obama in bodenlangen Chiffon, verziert mit Blumen aus Organza und Kristallperlen.
Bei einer gemeinnützigen Veranstaltung trägt Michelle eine schwarze weite Hose, die ihre langen Beine betont und eine lachsfarbene Cashmerejacke. Besonderer Hingucker: der farblich passende Gürtel, der ganz modern in der Taille getragen wird.
5 von 29
Bei einer gemeinnützigen Veranstaltung trägt Michelle eine schwarze weite Hose, die ihre langen Beine betont und eine lachsfarbene Cashmerejacke. Besonderer Hingucker: der farblich passende Gürtel, der ganz modern in der Taille getragen wird.
Die First Lady in einem dunkeln Hosenazug auf dem Weg zu einem Dinner im Weißen Haus an der Seite ihres Mannes.
6 von 29
Die First Lady in einem dunkeln Hosenazug auf dem Weg zu einem Dinner im Weißen Haus an der Seite ihres Mannes.
Nach der Wahl zum Präsidenten der Verinigten Staaten von Amerika, muss Barack Obama einige Empfänge und Dinner bewältigen. Immer an seiner Seite: Frau Michelle.
7 von 29
Nach der Wahl zum Präsidenten der Verinigten Staaten von Amerika, muss Barack Obama einige Empfänge und Dinner bewältigen. Immer an seiner Seite: Frau Michelle.
Immer viel auf Reisen und trotzdem stets perfekt gestylt: Michelle Obama beim Verlassen des Flugzeugs, das ihren Mann während des Wahlkampfs von Station zu Station gebracht hat.
8 von 29
Immer viel auf Reisen und trotzdem stets perfekt gestylt: Michelle Obama beim Verlassen des Flugzeugs, das ihren Mann während des Wahlkampfs von Station zu Station gebracht hat.

Michelle Obama: Eine Fashionikone im Weißen Haus

Michelle Obama ist weltweit bekannt für ihren guten Modegeschmack. Sehen Sie hier die schönsten Outfits der First Lady.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand
In Gummistiefeln durchs schottische Hochland, ein kleiner Plausch zwischendurch mit einer Pflanze: Prinz Charles ist irgendwie anders. Je älter der Thronfolger wird, …
Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand
Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis
Déjà-vu in Malibu: Wieder brennen Promi-Villen ab und Stars fliehen vor der Feuersbrunst. Thomas Gottschalk hat sein Haus verloren, Uschi Obermaier bangt um ihres. Das …
Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis
Karnevalisten feiern den Elften Elften
Der Karneval gehört zu Köln wie der Dom. So war es auch diesmal zum Auftakt am Elften Elften - die Altstadt war proppevoll mit Kostümierten. In anderen Städten wurde …
Karnevalisten feiern den Elften Elften
"GQ"-Awards" für Grönemeyer und Schweinsteiger
"Men of the Year": Bei der Gala in Berlin glitzert Donatella Versace, Bastian Schweinsteiger ist gerührt, Herbert Grönemeyer geschmeichelt und Cathy Hummels wird nach …
"GQ"-Awards" für Grönemeyer und Schweinsteiger