+
Als Vorjahressieger ist Russland in diesem Jahr Gastgeber des europäischen Musik-Wettbewerbs.

Moskau verbietet Schwulen-Parade zum Eurovision Song Contest

Moskau - Eine geplante Schwulen-Parade am Tag des Eurovision Song Contest in Moskau ist von der Stadtverwaltung verboten worden.

“Solche Paraden hat es in Moskau nie gegeben, und das wird auch so bleiben“, sagte ein Rathaus-Sprecher am Donnerstag. Der Schwulen-Aktivist Nikolai Alexejew erklärte, er werde trotzdem an seinen Plänen für einen Marsch durch die russische Hauptstadt am 16. Mai festhalten. Er hoffe, dass sich dann auch Teilnehmer des Grand Prix der Kundgebung anschließen würden.

Als Vorjahressieger ist Russland in diesem Jahr Gastgeber des europäischen Musik-Wettbewerbs. Schwulen-Aktivisten wollen die internationale Aufmerksamkeit nutzen, um gegen Diskriminierung zu protestieren.

Homosexualität ist in Russland zwar nicht verboten, in konservativen und religiösen Kreisen herrschen jedoch starke Vorbehalte gegenüber Schwulen und Lesben. Der Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow steht seit 2007 international in der Kritik, weil er Homosexualität als “satanisch“ bezeichnete. In den vergangenen Jahren ist es in Moskau bei nicht genehmigten Schwulen-Paraden mehrfach zu gewalttätigen Übergriffen auf die Teilnehmer gekommen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare