+
Stefan Raab gehört in die erste Reihe der Fernsehbranche. Was Raab anfasst, wird zu gold.

Schluss mit lustig: Stefan Raab sagt ARD ab 

Hamburg - “Arbeitsweise nicht vereinbar„ - ProSieben-Entertainer Stefan Raab lehnt Arbeit mit ARD ab. Der 42-Jährige wird nicht mit dem “Ersten“ beim nächsten Eurovision Song Contest zusammenarbeiten.

“Der NDR hat uns um Hilfe gebeten“, sagte Raab in einem am Montag erscheinenden Interview des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“, über das am Freitag “Spiegel Online“ berichtete. “Wir haben ein schlüssiges Gesamtkonzept vorgelegt. Die Entscheidungswege in der ARD sind aber derart kompliziert, dass sie mit unserer Arbeitsweise nicht vereinbar sind. Unser Song Contest heißt Bundesvision Song Contest.“

Die Intendanten der ARD hatten sich in dieser Woche nicht über eine Kooperation mit dem Sender und seinem Spaßvogel einigen können. Eine ARD-Sprecherin hatte noch am Donnerstag gesagt, ein gemeinsames Konzept sei “reizvoll“. Allerdings seien noch einige Fragen zu diskutieren, so zum Beispiel die Einbindung der Pop- und Jugendprogramme der Landesrundfunkanstalten der ARD . “Wir sind zuversichtlich, die offenen Fragen zeitnah klären zu können“, hieß es da noch.

Grand Prix 2009: Dita von Teese strippt sich warm

Eurovision-Proben: Dita strippt sich warm

Raab, der selber im Jahr 2000 Platz fünf beim Eurovision Song Contest belegt hatte, galt unter einigen Experten in der ARD , zum Beispiel beim NDR-Unterhaltungschef Thomas Schreiber , als Hoffnungsträger, um die deutschen Beiträge beim traditionsreichen europäischen Musikwettbewerb wieder nach oben zu bringen. Der Titel “Miss Kiss Kiss Bang“ landete am 16. Mai nur auf Platz 20, im Vorjahr waren die No Angels nur Letzter. Bei ProSieben führt Raab durch den Bundesvision Song Contest, einem Gegenstück zum deutschen Vorentscheid in der ARD .

Mit der Absage Raabs erlebt die ARD jetzt einen ähnlichen Rückschlag wie im Januar 2007 mit RTL -Aushängeschild Günther Jauch, der damals einen Wechsel zum “Ersten“ ablehnte. Auch bei Jauchs anstehender Verpflichtung herrschte unter den Intendanten der Landesrundfunkanstalten keine Einmütigkeit. Raab hätte die ARD - Unterhaltungsprogramme mit seinen Ideen bereichern können. Jetzt wird er sie weiter bei ProSieben anwenden können. Sein nächster Akt ist der “Deutsche Eisfußball-Pokal“ am nächsten Freitag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare