+
Viele greifen beim Make-up zum Puder. Zum Schluss raten Experten zum leichten Feuchtigkeitsnebel. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Kleine Tricks, große Wirkung

Zum Abschluss des Make-ups: Wassernebel auf Puder geben

Ein perfektes Make-up ist eine Kunst für sich. Manchmal können kleine Tricks den Effekt steigern. Das gilt zum Beispiel, wenn man Puder nutzt.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Puder für das Make-up benutzt, sollte zum Abschluss einen leichten Feuchtigkeitsnebel auf das Gesicht sprühen. Denn der Puder liegt quasi wie eine leichte Staubschicht auf dem Gesicht.

Die Feuchtigkeit sorge dafür, dass dieser sich glättet und verbindet, erklärt Patrick Maldinger, Make-up-Artist aus Berlin. "Das Make-up wirkt so viel ebenmäßiger." Wichtig ist, dass der Feuchtigkeitsnebel hauchfein ist und auf keinen Fall Wasserperlen auf der Haut hinterlässt. Maldinger nutzt daher dafür ein spezielles Feuchtigkeitsspray für das Gesicht.

Homepage Patrick Maldinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare