+
Dr. Richelle Cooper bestätigte die Vorwürfe.

Notärztin bestätigt Vorwürfe gegen Jackson-Arzt

Los Angeles - Eine Notärztin hat im Prozess gegen den früheren Leibarzt Michael Jacksons den Vorwurf der Unterschlagung medizinisch wichtiger Informationen bestätigt.

Notärztin Dr. Richelle Cooper hat im Prozess gegen den früheren Leibarzt Michael Jacksons den Vorwurf der Unterschlagung medizinisch wichtiger Informationen bestätigt. Am Todestag des Popsängers habe der Angeklagte Conrad Murray ihr gegenüber seine Verabreichung des starken Betäubungsmittels Propofol mit keinem Wort erwähnt. Für Jacksons Tod habe sie daher zunächst keine Erklärung gehabt.

In der vergangenen Woche hatten vor dem Gericht in Los Angeles bereits mehrere Sanitäter als Zeugen ausgesagt, Murray habe die Verwendung des Mittels nicht angegeben. Dem Arzt wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, weil er Jackson im Juni 2009 eine Überdosis des Anästhetikums verabreicht haben soll.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: „Toni Erdmann“ nominiert
Los Angeles - Am 26. Februar wird wieder der begehrte Filmpreis, der Oscar, vergeben. Am Dienstagnachmittag werden die Nominierungen bekannt gegeben. Ein deutscher Film …
Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: „Toni Erdmann“ nominiert
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt

Kommentare