+
Das Paar freut sich über Zwillinge.

Zwillinge für Mirka und Roger Federer

Wollerau - Roger Federer freut sich über Zwillingstöchter: Der Schweizer Tennisstar gab das freudige Ereignis am Freitag auf seiner Homepage bekannt.

Mutter Mirka sowie die Töchter Myla und Charlene seien gesund und wohlauf. “Roger Federer und seine Frau Mirka geben stolz die Geburt von Zwillingen bekannt“, hieß es im Internet -Auftritt des Sportlers unter der Überschrift “Off court - Roger stolzer Vater von Zwillingstöchtern!“. Der in Wollerau im Kanton Schwyz lebende Federer jubelte: “Dies ist der wunderbarste Tag in unserem Leben.“ Dass Mirka Federer mit Zwillingen schwanger war, blieb bis zuletzt ein Geheimnis.

Im Online-Gästebuch des 15-fachen Grand-Slam-Siegers gingen zahlreiche Gratulationen in verschiedenen Sprachen ein. “Wartet 15 bis 20 Jahre“, schrieb ein Gratulant auf Englisch und fügte hinzu: “Die Williams-Schwestern werden wie ein Witz ausschauen gegenüber den Federer-Schwestern!“

Der 27-jährige Federer und die vier Jahre ältere Mirka haben im April vergangenen Jahres geheiratet. Die beiden lernten sich im Jahr 2000 während der Olympischen Spiele in Sidney kennen.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare