1. Startseite
  2. Brandenburg

Spatenstich für Cottbuser Infozentrum zu Strukturwandel

Erstellt:

Kommentare

Hauptbahnhof Cottbus
Blick auf das sanierte Gebäude des Hauptbahnhofes Cottbus. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Ein Informationszentrum direkt am Hauptbahnhof in Cottbus soll künftig über die Maßnahmen für den Strukturwandel in der Lausitz informieren. Dazu gehört das neue Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn, das ab 2024 den Betrieb aufnehmen wird. Nach dem symbolischen Spatenstich hat der Bau des Infozentrums begonnen, wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte.

Cottbus - Eröffnet werden soll das 150 Quadratmeter große Gebäude Ende Februar 2022.

Das Infozentrum soll den aktuellen Planungsstand des neuen Bahnwerks zeigen und über den Fortschritt der Bauarbeiten informieren. In dem Pavillon werden auch weitere Projekte aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen präsentiert, die den Strukturwandel in Brandenburg fördern sollen. Zusätzlich bietet der Pavillon Platz für Veranstaltungen. Finanziert wird das Infozentrum durch Mittel aus dem Strukturstärkungsgesetz des Bundes.

Baubeginn für das neue Bahnwerk soll nach Angaben des Unternehmens statt 2023 schon im kommenden Jahr sein. Dort sollen vor allem ICE-4-Züge gewartet werden. Insgesamt entstehen durch das neue Werk 1200 Arbeitsplätze. Bis 2024 soll den Plänen nach eine zweigleisige Halle entstehen. Bis 2026 soll eine weitere Halle mit vier Gleisen folgen. Derzeit erhält die DB alle drei Wochen einen neuen ICE 4. Die Flotte umfasst mehr als 80 Züge. Ende 2024 sollen in ganz Deutschland 137 ICE 4 im Einsatz sein. In das Werk wird eine Milliarde Euro investiert. dpa

Auch interessant

Kommentare