1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Baden-Württemberg

Bayerischer Rundfunk verwendet Bilder von Stuttgarter Krawallnacht als Beweis für Gewalt auf Corona-Demos

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Screenshot zweier Beiträge von BR24
Auf dem YouTube-Kanal von BR24 werden für zwei unterschiedliche Beiträge dasselbe Bild verwendet. Auf Twitter hagelt es dafür Kritik. © Fotomontage BW24/Screenshot YouTube/BR24

Um über die Gewalt auf Corona-Demos zu berichten, hat BR24 ein Bild von den Ausschreitungen in Stuttgart im Juni 2020 verwendet. Auf Twitter fordert man deshalb Aufklärung.

Stuttgart/München - Seit es im Juni 2020 zu schwerwiegenden Ausschreitungen in der Innenstadt von Stuttgart gekommen ist, hat die Stadt mit Imageproblemen zu kämpfen und versucht, das Sicherheitsgefühl der Bürger wiederzuerlangen. Die Bilder der Gewalttaten haben nicht nur die Menschen in der Region erschüttert und fassungslos gemacht, sondern auch weite Teile Deutschlands. Der Handel und die Gastronomie nennt die Vorkommnisse weiterhin als einen Grund für das Ausbleiben von Besuchern in der Innenstadt.

Die Aufnahmen aus der Krawallnacht, bei der unter anderem Polizisten angegriffen und verletzt wurden, verbreiteten sich sofort in den sozialen und öffentlichen Medien. Zu ähnlichen Szernen kam es auch bei Ausschreitungen auf Demos gegen die Corona-Maßnahmen - beispielsweise, als in Stuttgart Hunderte Menschen die Corona-Regeln ignorierten und sich der Polizei widersetzten. Die Krawallnacht in Stuttgart und die Gewalt auf Corona-Demos kann jedoch per se nicht verglichen werden - doch genau das tat nun der Bayerische Rundfunk (BR), wie BW24 berichtet.

BR24 verwendet Bildmaterial von Stuttgarter Krawallnacht für Bericht über Gewalt auf Corona-Demos

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zeigte sich ein User verwundert über das Bildmaterial, dass das Nachrichtenportal des Bayerischen Rundfunks BR24 für seine Berichtserstattung auf YouTube über Gewaltausschreitungen bei Corona-Demos verwendete. Der Nutzer ist auch auf einen älteren Beitrag über die Krawallnacht in der Stuttgarter Innenstadt gestoßen und hat festgestellt, dass die Titelbilder identisch sind. „Warum verwendet BR24 als Beweis für Gewalt auf Corona-Demos Bildmaterial von den Ausschreitungen in Stuttgart?“, fragt er die Twitter-Community.

Tatsächlich zeigen beide Beitragsbilder dieselbe Szene, die im Juni 2020 aufgenommen wurde. Ein schwerer Fehler des BR, der Teil des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR) ist, wie andere Twitter-User kommentieren. „Das ist für mich eine kriminelle Machenschaft durch bewusste Verzerrung von Tatsachen“, ärgert sich eine Nutzerin unter dem Beitrag. „Für 8 Milliarden kann man jetzt nicht auch noch Recherche bis ins Detail erwarten“, schreibt ein anderer ironisch.

Twitter-User fordern Aufklärung vom Bayerischen Rundfunk

Einige wenige User auf Twitter vermuten, dass es sich bei der doppelten Verwendung des Bildes um ein Versehen handelt. „Ich vermute, da ist dem ÖRR wieder versehentlich ein Archivbild reingerutscht“, äußert einer. Es könne sich aber auch um ein Symbolbild halten, vermutet ein Nutzer. Die Menschen auf Twitter fordern jedenfalls eine Erklärung von BR24.

Auch interessant

Kommentare